Freibadsaison für Taucher

Da ist es wieder, das herrlich warme Frühlingswetter, dass den Schnee und vor allen Dingen das Eis vertreibt.

Und wenn man nicht zu den Tauchern gehört, die auch im Winter gerne mal tauchen gehen, dann beginnt jetzt die Zeit, in der man das Equipment auf Vordermann bringt und vielleicht die eine oder andere Trainingseinheit einschiebt, bevor es wieder in fremde oder bekannte Gewässer geht.

Da zur gleichen Zeit, nämlich jetzt, auch die Freibadsaison beginnt, passt gerade gut zusammen. Natürlich solltet Ihr vorher den Bademeister fragen, bevor Ihr mit dem Tauchequipment die Freibadbesucher erschreckt … aber dann geht es los.

Unser Tauchclub, der TC-Stingray hat eine Vereinbarung mit dem Freibad in Heilbronn-Untergruppenbach. Am 01.05. begann nun nicht nur die Freibadsaison, sondern auch unser erstes Tauchtraining im gekachelten Revier. Das Eqiupment, auch Ausrüstung genannt, wird am Beckenrand zusammen gebaut. Der Tauchbuddy hat da dann auch noch einmal einen kritischen Blick drauf, ob auch noch alles in Ordnung ist. Noch außerhalb des Wassers wird der Buddycheck trainiert. Wenn alles stimmt, wiederholen wir noch einmal kurz die wichtigsten Handzeichen und dann geht es ins Wasser. Bei einer max. Tiefe von 5 Metern kann man in Ruhe folgende Übungen machen:

  • Abtauchen
  • Maske mit Wasser füllen und ausblasen
  • ohne Maske eine Runde tauchen
  • richtig tarieren
  • Wechselatmung
  • Tarierung durch Atmung in den Inflator
  • Wiedererlangung des Automaten
  • Ablegen und Anlegen des Gerätes unter Wasser

Übung verschafft Routine … und Routine verschafft Sicherheit.

Wer es mit dem Tauchsport ernst meint, sollte daher ab und zu auch schon mal üben.

Und ein Freibad mit 23° Grad Wassertemperatur ist dafür der beste Ort.
Unser Tauchclub meint es ernst, denn wir üben regelmäßig.